.

Sylvia Trau & Sabine Klupsch erzählen in vielschichtiger Formensprache.
Fliehende Bäume wenden sich ins Licht, Fotocollagen zeigen Szenerien aus Schatten, Licht und Lebewesen, flügelleichte Mobiles bewegen sich über den Köpfen der Besucher.
Unter Glas zu beobachtende Holzwesen existieren in ihren Mikrokosmen wie im Anfangsstadium des Lebens. Der Formenreichtum der Natur wird von beiden Gestalterinnen genau beobachtet und fließt als prägendes Element in ihre Arbeiten ein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s